Vintage-Deko aus Blumen

Blumen pressen: So geht's
Blumen pressen: So geht's

Vintage-Deko: Getrocknete Blumen im Glasrahmen und Glasboxen

So schön Blumen in der Vase auch sind – sie verwelken. Leider. Und so landet irgendwann auch der schönste Strauß im Müll. Zu schade, wie wir finden, und zeigen Dir deshalb in diesem Inspirations-DIY, wie Du Dich das ganze Jahr über an Blumen erfreuen kannst.

 

So trocknest Du Deine Lieblingsblumen richtig

Wenn Du Blumen trocknest, hast Du zwei unterschiedliche Möglichkeiten: Entweder kopfüber hängend am Stiel oder ausgelegt in einem Buch. Für das Trocknen an der Luft eignet sich nahezu jede Blume. Achte lediglich darauf, dass Du sie vor direkter Sonneneinstrahlung schützt, denn das lässt die Farben verblassen. Zum Pressen hingegen würde ich Dir empfehlen möglichst flache Blüten, Gräser oder Blätter zu verwenden. Diese lassen sich hervorragend ausbreiten und zeigen selbst im trockenen Zustand noch ihre volle Pracht.

Blumen pressen für Glasrahmen
Blumen pressen für Glasrahmen

Blumen pressen mit einem Buch

Es ist wohl die älteste und zugleich einfachste Methode, um Blumen zu pressen: Zwischen den Seiten eines dicken Schmökers. Verteile zunächst ein paar Blüten auf einem Kosmetiktuch und richte sie bestmöglich flach aus. Decke die Blumen mit einem weiteren Kosmetiktuch ab. Klappe das Buch nun zu und beschwere das Ganze mit weiteren Büchern.

Leider lassen sich nicht alle Blüten problemlos pressen. Grundsätzlich gilt: Je voluminöser, desto matschiger. Rosen eigenen sich für die Selbstmach-Variante also eher weniger (um die Form zu erhalten, können solche Blumen ganz toll getrocknet werden), sehr wohl können aber einzelne Blütenblätter gepresst werden.

Bei der Blumenwahl gibt es sonst noch ein paar kleine Dinge, die beachtet werden sollten. Am schönsten ist das Ergebnis bei Blumen, die in voller Blüte stehen. Dann ist die Farbe am intensivsten und auch nach dem Trocknen noch gut erhalten. Achte auch darauf, dass sich keine kleinen Insekten in den Blütenkelchen befinden. Lass die Blumen direkt nach dem Pflücken am besten ein bisschen antrocknen, damit die Feuchtigkeit vom Tau oder vom letzten Gießwasser verdunsten kann. Ungeduldige können natürlich auch mit Küchenkrepp nachhelfen.

Das Zauberwort lautet nun: Geduld. Nach ein paar Wochen Ruhe, sind deine Blumen trocken und ready für kreative Vintage-Dekorationen.

Also, worauf wartest Du noch? Lass uns loslegen!

Blumen pressen in Büchern
Blumen pressen in Büchern

Gepresste Blumen im Glas-Bilderrahmen

Auf den Nachttischen dieser Welt befinden sich neben Lampen, Büchern und Ohropax, häufig auch die schönsten Erinnerungen: Manchmal ist es ein Familienfoto, das Kuscheltier aus Kindertagen oder ein Schnappschuss aus dem letzten Urlaub. Wir verpassen dieser Tradition einen kleinen Twist und arrangieren mit hübschen Blumen in einem Bilderrahmen von Rex London. Lass Deiner Fantasie freien Lauf. Ob ein Mandala oder ein wildes Muster – unterschiedliche gepresste Blumen machen den Look erst richtig spannend.

Diese Blumen und Pflanzen eignen sich perfekt für einen Bilderrahmen aus Glas:

    - Hortensien

    - Eberesche

    - Jasmin

    - Schleierkraut

    - Kräuter wie z.B. Salbei


Tipp: Mit einer Pinzette lassen sich die zarten Blütenblätter leichter greifen und gehen nicht so schnell kaputt.

 

Blumen pressen für kleine Glasrahmen
Blumen pressen für kleine Glasrahmen

Getrocknete Blumen im Glas oder in der Glasbox

Statt mit Reis oder Zucker, wird das Aufbewahrungsglas mit guter Laune gefüllt. Bunte und voluminöse Blumen eignen sich für diesen Look am besten. Craspedia, Schleierkraut, Distel, Ranunkel sind Blumen, die auch nach dem Trocknen ihre Farbenpracht nicht verlieren.

 

Tipp: Sprühe die Blumen vor dem Trocknen mit handelsüblichen Haarspray ein. Das konserviert ein wenig die Farbpigmente und ummantelt die Blüten mit einer schützenden Hülle.

 

 

Getrocknete Blumen in Gläsern oder Glasboxen
Getrocknete Blumen in Gläsern oder Glasboxen

Für Tipps und Tricks sorgte Blumen-Bloggerin Viktoria von Lilac and the Donkey.

Entdecke hier alle passenden Produkte für Dein Blumen DIY:

28 Artikel

28 Artikel