DIY & Kreatives

Story Stones: bunte Steine selbst bemalen

Wie aus Steinen eine lustige Geschichte wird

Haben Deine Kids Lust auf ein kleines Abenteuer? Kinder lieben das Geschichtenerzählen! Immer was Neues ausdenken, eine neue Wendung erfinden oder die Geschichte anders enden lassen. Erzählsteine helfen dabei und geben den Kleinen Ideen mit auf den Weg. Sie fördern Kreativität und Fantasie und sind eine super Beschäftigung bei Langeweile, an verregneten Nachmittagen, ein toller Reisebegleiter und ein sinnvolles Geschenk für Kinder.

Steine bemalen? Was soll das denn? Ganz einfach: bemalte Story Stones machen einfach Spaß. Die kindliche Faszination für die Motiv-Steine zieht sich über alle Altersgruppen hinweg. Wir zeigen Dir, wie vielfältig Story Stones einsetzbar sind und wie einfach man aus schlichten Steinen bunte Figuren machen kann.

Für Spielideen mit den bunten Steinen hier entlang :) 

Materialien für die Story Stones

Bevor es losgeht: Das ist Deine DIY-Checkliste für bunte Erzählsteine

» Glatte, flache Steine 
» Farben
» ggf. Latexhandschuhe
» ggf. Nagellackentferner
» eine Unterlage zum Malen und Trocknen

 

Flache Flusskiesel zum bemalen

Welche Steine sind zum Bemalen geeignet?

Für das Gestalten der Story Stones eignen sich am besten flache Flusskiesel. Du kannst natürlich einen kleinen Ausflug mit Deinen Kindern in den Wald, an einen Bach oder einfach in den Garten machen: hier werdet ihr bestimmt fündig. Du kannst die Steine aber auch bequem im Bastelgeschäft oder Online kaufen, wenn es mal wieder nur am Regnen sein sollte.

Welche Farben zum Steine-bemalen?

Unsere Empfehlung: Bunte Lackstifte. Die sind einerseits sehr langlebig und ermöglichen es (auch ungeübten Hobbybastlern), kleine, filigrane Motive auf die Steine zu malen. Ein weiterer Vorteil: Es wird kein Klarlack zum Fixieren der Farben benötigt, weil die Lackfarbe an sich schon sehr gut haftet und praktisch nicht mit Wasser abwaschbar ist.

ACHTUNG!
Ich habe versucht, mit wasserlöslichen Acrylfarben die Motive aufzutragen. Leider ist das keine besonders gute Idee bei kleinen Kindern, die Steine gern in den Mund nehmen. Die Farbe löst sich einfach ab. Kurz gesagt: Acrylfarbe wird häufig empfohlen, ich muss davon aber eher abraten. Wenn Du Dich aber für diese Alternative entscheidest, denke an eine Schicht Acryllack vor dem Benutzen.

Welches Bastelzubehör benötige ich noch?

Endlich mal ein DIY, für das Du nicht so viel benötigst. Neben Steinen und Farben, empfiehlt es sich, ein paar Latexhandschuhe zu nutzen und eine Unterlage zu verwenden. Bestenfalls kein Papier, da die Lackfarbe gern daran kleben bleibt. Gut eignet sich hier eine Mülltüte. Es schadet nicht, ein bisschen Nagellackentferner oder Verdünnung zur Hand zu haben für eventuelle Korrekturen. Je glatter die Oberfläche des Steins ist, desto besser lassen sich Farbrückstände entfernen. Je rauer die Oberfläche, desto besser haftet die Farbe jedoch auf dem Stein.

 

Sprechen lernen mit Story Stones

Hier findest Du Motivideen für Deine Story Stones

Die unversiegbare Quelle aller Inspiration heißt bekanntlich Pinterest und auch in diesem Fall zeigt sich einmal mehr, wie viel Inspirationswert diese Plattform hat. Sowohl für die Begriffe "Story Stones" als auch für "Erzählsteine" oder "Steine bemalen" findest Du unzählige Ideen zur Gestaltung Deiner Steine. Die besten Ideen für Story Stones haben wir hier für Dich zusammengestellt.

Themenbereiche für Deine Erzählsteine

· Auf dem Bauernhof
· Zu Besuch auf der Baustelle
· Eine Fahrt ins Weltall
· Willkommen im Land der Prinzessinnen
· Haustiere
· ABC für die Großen
· Piraten auf hoher See

 

Doch was macht man mit den Erzählsteinen?

1. Sprechen Lernen mit Erzählsteinen

(Für Kinder zwischen 1 und 3 Jahren)

Vorweg: es gibt keine Spielregeln für den Umgang mit Story Stones. Eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Für die ganz Kleinen eignen sich besonders einfache Motive mit ein- oder zweisilbigen Namen (Sonne, Baum, Auto etc.).  Mithilfe eines kleinen Rituals - z.B. jeden Abend nach dem Zähneputzen - kann sich das Kind verschiedene Story Stones aussuchen und Du erzählst eine Geschichte dazu. Was lässt sich zum Motiv "Sonne" erzählen? Die Sonne ist gelb und warm und scheint im Sommer. Morgens geht sie auf uns abends unter. Mit diesen kleinen, monothematischen Geschichten förderst Du nicht nur Sprache, sondern schaffst auch Verknüpfungen und weckst Interesse bei Deinem Kind, mehr über die Dinge zu erfahren, die es sieht. Denn das Schönste an Kindern ist die Fähigkeit, sich über Dinge zu wundern und zu begeistern, an die wir uns längst gewöhnt haben. 

Tipp: Besonders spannend ist es für Kinder, die Steine "blind" aus einem Beutel oder einer Box herauszuholen und dann eine kleine Überraschung zu erleben, wenn sie das Motiv enthüllen. 

 

Adventskalender befüllen mit Erzählsteinen

2. Story Stone Traumreisen für Kinder

(ab 3 Jahren)

Traumreisen sind im Prinzip nichts anderes als Konzentrationsübungen zum Einschlafen oder Runterkommen. Für Kinder eignen sich Traumreisen als Gute-Nacht-Ritual besonders, weil sie etwas interaktiver gestaltet werden können, ohne dabei zu sehr aufzuputschen. Das Prinzip ist ganz einfach. Mit einer zufälligen Auswahl an Story Stones wird zusammen eine kleine Geschichte konstruiert. Versucht mal, aus einer Rakete, einem Affen und einem Leuchtturm gemeinsam eine Geschichte zu erfinden. Die wird vermutlich ziemlich verrückt sein. Manche Kinder benötigen hierzu etwas mehr Anleitung und andere blühen in ihrer Geschichte etwas leichter auf.

Geschenktipp: Selbst bemalte Story Stones sind tolle Geschenke für einen selbstbefüllten Adventskalender. Schenke Deinem Kind jeden Tag eine neue kleine Geschichte. Und Du wirst sehen, an Heiligabend kann mit der ganzen Familie eine lustige Geschichte erfunden werden.

 

Tiere zusammensetzen mit bemalten Steinen

3. Puzzeln oder Memory spielen mit bemalten Stones

(ab 3 Jahren)

Flache, bemalte Steine eignen sich super zum Puzzeln. Je nach Altersgruppe kann zum Beispiel ein Tier zusammengepuzzelt werden. Auch das Wiederfinden von zwei gleichen Motiven nach dem Memory-Prinzip ist für Kinder ab 3 Jahren eine tolle Schlechtwetter-Beschäftigung. Die Steine können übrigens auch beidseitig bemalt werden. 

 

Linien zusammenfügen mit Steinen

4. Story Stones als Domino-Steine oder Linien-Spiel

(Ab 5 Jahren)

Für die größeren Kids ab ca. 5 Jahren kann man auch einfache Domino-Steine oder Linien-Steine basteln. Das Domino-Prinzip funktioniert übrigens nicht nur mit Punkten sondern auch mit Motiven oder Farben. 

 

Jungenname Paul aus bemalten Steinen

5. Lesen und Rechnen lernen mit Story Stones

(ab 6 Jahren)

"Durch die Hand in den Verstand" - sagte schon meine Grundschullehrein Frau Höfs! Ein haptisches Erlebnis unterstützt die Verknüpfung im Gehirn. Nicht umsonst gibt es Rechenschieber, Rechenstäbchen, Buchstabenmagnete und Co. Story Stones helfen dabei, spielerisch zu lernen, wie sich ein Wort zusammensetzt oder wie Zahlen funktionieren.

 

6. Story Stones von Kindern als Geschenk für Großeltern oder Freunde

Über etwas Selbstgebasteltes freuen sich die Omas und Opas doch am meisten... Darüber habe ich früher noch hämisch geschmunzelt. Heute hänge ich mit Stolz jede Kritzelei an den Kühlschrank. Das Besondere an selbst gemachten Kindergeschenken ist nicht, dass sie schön sind (Sind sie nicht. Machen wir uns nichts vor). Das Besondere ist der Prozess. Sich gemeinsam mit einem Kind zu überlegen, wie man jemandem eine Freude bereiten kann und dies dann zusammen umzusetzen, ist schlichtweg gut für die kindliche Charakterbildung. Es macht Freunde, anderen eine Freude zu machen und es ist schön, wenn man etwas mit eigenen Händen herstellt. Ich finde, den Omas und Opas eine eigene Geschichte zu schenken, eine grandios schöne Geschenkidee.

Schön verpackt, machen die selbstgestalteten Steine echt was her!

Viel Spaß beim Nachmachen :)