Nachhaltige Marken

Nachhaltige Marken für Kinderprodukte und Deko

Nachhaltige Marken für Kinderprodukte und Deko Interior und Spielzeug aus umweltfreundlichen Materialien von Bio-Baumwolle bis Öko-Holz
Nachhaltige Kinderprodukte, Dekoration und Geschirr-Artikel bei pinkmilk
Nachhaltigkeit bei pinkmilk - so definieren wir umweltfrreundliche Marken
Nachhaltigkeit bei pinkmilk
Eco Brotbox  
Eco Brotbox  

Meraki - Bio-Produkte für Bad und Küche  
Meraki - Bio Produkte für Bad & Küche  

PlanToys - pädagogisch wertvolles Kinderspielzeug aus Öko-Holz  
PlanToys - pädagogisch wertvolles Kinderspielzeug aus Öko-Holz  

Recyceltes Glas und unbehandelte Naturmaterialien von Urban Nature Culture Amsterdam  
Recyceltes Glas und unbehandelte Naturmaterialien von Urban Nature Culture Amsterdam  

Bio-Baumwolle und Natur-Kautschuk für Dein Baby von Liewood  
Bio-Baumwolle und Natur-Kautschuk für Dein Baby von Liewood  

Bio-Baumwolle nach OEKO Tex Standard von Rose in April  
Babyprodukte aus Bio-Baumwolle von Konges Slojd  

Bio-Baumwolle nach OEKO Tex Standard von Rose in April    
Bio-Baumwolle nach OEKO Tex Standard von Rose in April  

SEBRA - Schadstofffreie und antibakterielle Kinderbetten  
SEBRA - Schadstofffreie und antibakterielle Kinderbetten    

Done by Deer - Recycelte Kunststoffe für Rucksäcke ud Taschen  
Done by Deer - Recycelte Kunststoffe für Rucksäcke ud Taschen  

OyOy - Nachhaltiges Kinderzimmer  
OyOy - Nachhaltiges Kinderzimmer  

Unser Nachhaltigkeitsansatz  

Wie sieht's aus mit unserem eigenen ökologischen Fußabdruck?

Diese Frage ist berechtigt und wir stellen sie uns täglich neu. Als Online-Händler sind wir uns unserer besonderern Verantwortung der Umwelt gegenüber natürlich bewusst. Das pinkmilk-Team ist ständig dabei, die Öko-Bilanz des Unternehmens zu hinterfragen und zu optimieren. Sei es durch den verstärkten Einkauf grüner Marken und Produkte, durch die Wiederverwendung von Kartons und Verpackungsmaterial oder durch die Minimierung von Retouren. Besonders Letzteres stellt mehr und mehr eine erhebliche Umweltbelastung dar. Dem vorzubeugen, arbeiten wir intensiv daran, Produktbeschreibungen zu perfektionionieren, damit der Kunde ein bestmögliches Bild von der Haptik, der Größe und Beschaffenheit des Produktes erhält. Zudem apellieren wir an diversen Stellen an das Umweltgewissen unserer Kunden und klären auf, wie groß die Umweltbelastung, der personelle Aufwand und die Transportkosten für jede Retoure sind. Alle Infos zu unserem eigenen Nachhaltigkeitsversprechen findest Du hier ».


OEKO-TEX Siegel - das musst Du wissen
Bio Baumwolle - Alles, rund um das GOTS Siegel

BIO Baumwolle – Die wichtigsten Fakten zum GOTS® Siegel

Trägt ein Produkt das GOTS-Siegel, muss es zu mindestens 70% aus nachweislich biologisch erzeugten Naturprodukten bestehen. GOTS-zertifizierte Produkte sind zudem nicht nur biologisch erzeugt, sondern wurden auch unter strengen Prozessstandards weiterverarbeitet. So müssen GOTS-Produkte hohe umwelttechnische Anforderungen in der Herstellung erfüllen und auch soziale Standards gewährleisten. GOTS-Produkte sind demnach mit Sicherheit biologisch erzeugt, nachhaltig verarbeitet und frei von Schadstoffen fertiggestellt. Auch die Verpackungen GOTS-zertifizierter Produkte unterliegen umweltschonenden Auflagen. So dürfen auch hier weder PVC noch Schadstoffhaltige Kunststoffe verwendet werden und Etiketten müssen recycelt sein.

✓ Keine Verwendung von Pflanzenschutzmitteln

Diese Richtlinien beziehen sich auf den ökologischen Landbau und schreiben beispielsweise fest, dass keine chemischen Düngemittel sowie Pestizide (Pflanzenschutzmittel oder Insektenvernichter) verwendet werden. Konventionelle Baumwolle ist leider sehr anfällig für unerwünschten Insektenbefall, daher ist es in der konventionellen Baumwoll-Landwirtschaft weit verbreitet, diese chemischen Stoffe einzusetzen. Der Anbau von BIO-Baumwolle ist also ein wesentlicher Schritt zur Verminderung von Umweltbelastungen durch die Textil-Industrie.

✓ Bewahrung der Bodenqualität

Desweiteren muss beim Anbau von BIO-Baumwolle darauf geachtet werden, dass der Boden langfristig geschont wird, indem abwechselnd Baumwolle und andere landwirtschaftlichen Erzeugnisse angebaut werden. Damit machen sich die Landwirte einerseits nicht zu abhängig von einem einzigen Markt und andererseits sorgt diese Art der nachhaltigen Landwirtschaft für eine steitg stabile Bodenqualität und zuverlässige Erträge.

✓ Keine Verwendung von Kunstdünger

Beim Anbau von BIO-Baumwolle werden zum Düngen ausschließlich natürliche Stoffe, wie Mist und Kompost verwendet. Dieser natürliche Nährstoffkreislauf trägt nicht nur zur Verbesserung der Bodenqualität bei, sondern wirkt sich auch positiv auf die Gesundheit der Landwirte und Anwohner aus. Darüber hinaus kann ein natürlich gedüngter Boden deutlich mehr Wasser speichern, was wiederum positive Auswirkungen auf den Ertrag hat.

✓ Keine Gen-Technik

Der Einsatz gentechnisch veränderter Pflanzen oder deren Saatgut ist nicht erlaubt. Das ist vorteilhaft für unsere weltweite Artenvielfalt.

✓ Manuelle Ernte

Anders als in der konventionellen Baumwoll-Industrie, wird Bio-Baumwolle von Hand geerntet. Der Einsatz von chemischen Entlaubungsmitteln ist nicht erlaubt. Dies wiederum schützt auch vor Verunreinigung unseres Grundwassers. Insgesamt ist die Erzeugung von Bio-Baumwolle deutlich wassersparender als die herkömmliche Baumwoll-Produktion.

Kann ich BIO-Baumwolle regional kaufen?

Eher nicht, denn BIO-Baumwolle wird meist in warmen Ländern angebaut. Ein Grund dafür ist, dass Wolle in trockenen Regionen nicht zu schnell schimmelt. Der weltgrößte Lieferant von BIO-Baumwolle ist aktuell Indien. Umso wichtiger ist es, den wassersparenden Anbau von Bio-Baumwolle zu fördern, denn besonders in den warmen Anbaugebieten ist Wasser eine kostbare Ressource.

 


Reccelte Materialien - ein zweites Leben für Glasflaschen, Plastikbesteck uvm.

Recycelte Materialien - was genau verbirgt sich dahinter?

Am nachhaltigsten ist es ja bekanntlich, das zu nutzen, was man bereits hat. Viele unserer Marken nutzen als Rohstoffe für ihre Produkte keine "neuen" unverbrauchten Materialien, sondern nutzen entweder bereits bestehende Kunststoffe weiter, bereiten Glas wieder neu auf oder nutzen Holz und Naturfasern, die eigentlich zur Entsorgung vorgesehen waren. So entstehen aus alten PET Flaschen beispielsweise Rucksäcke und Taschen von Done by Deer. Urban Nature Culture nutzt Altglas zur Produktion von Glasvasen und Deko-Objekten. Ay-Kasa stellt aus Alt-Plastik seine kunterbunten Klappkisten her und PlanToys verwendet für sein Holzspielzeug ausschließlich ausgediente Gummibäume, die nicht mehr für die Produktion von Latex genutzt werden können. So erhalten bereits bestehende Materialien ein zweites Leben und fallen der Umwelt somit erst viel später, wenn überhaupt als Müll zur Last.


Was bedeutet das grüne Blatt am Produkt?

Damit kennzeichnen wir nachhaltige Artikel. Angefangen beim ökologischen Anbau der Rohstoffe, über eine engergiesparende Produktion bis hin zu gesicherten, sozialen Arbeitsbedingungen im Herstellerland, gibt es viele Wege, die Umwelt zu schonen und nachhaltig zu produzieren. Die hier aufgelisteten Marken zeichnen sich durch verschiedene umweltfreundliche Produktionsansätze aus. Manche verzichten auf chemische Zusatzstoffe, andere legen Wert auf besonders faire Arbeitsbedigungen. Nicht alle sind mit einem Umwelt-Zertifikat versehen. Da nach unserer Auffassung aber jeder Beitrag zum nachhaltigen Konsum hilfreich und wichtig ist, möchten wir deren Engegemant an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen.

Eco Brotbox: Edelstahl für unterwegs

Nichts ist nachhaltiger, als langlebige Produkte zu kaufen, die einen viele Jahre begleiten. Eco Brotbox ist frei von Schadstoffen, zeitlos designt und fair produziert

Meraki: Bio-Seifen & Lotionen

Das perfekte Geschenk (auch für Dich selbst): stylische und reduzierte Wellness-Produkte, die herrlich duften, pflegen und zudem größtenteils aus biologisch zertifizierten Inhaltsstoffen bestehen.

Plantoys: Kinderspielzeug aus nachhaltigem Holzbau

Die 7 Macher von PlanToys verstehen sich seit mehr als 30 Jahren als "Architekten einer besseren Welt". Eine starke Mission, wie wir finden und genau deshalb eine unserer liebsten Eco-Brands im Shop! Das Dafür verwendete Holz stammt ausschließlich aus "ausrangierten" Gummibäumen, die nicht mehr für die Produktion von Latex geeignet sind. Hier wird alles sinnvoll verwertet - von der Wurzel bis zum letzten Zweig und das völlig grün und ohne Schadstoffe.

Urban Nature Culture: stylische Deko aus recycelten Materialien

Einzigartige Handwerkskunst im Einklang mit der Umwelt. So beschreibt Anne, die Gründerin von Urban Nature Culture Amsterdam, ihren Anspruch an die eigene Marke. Sie möchte jeden Tag erwachen mit der Absicht, das Beste für die Umwelt und den Planeten zu tun. Frei nach dem Motto: "for the love of our world".  Anne designt beispielsweise Geschirr aus Bambus-Mix statt aus reinem Kunststoff oder wunderschöne, handgefertigte Körbe aus unbehandelten Maisblättern, die normalerweise als "Abfall" entsorgt werden würden. Dabei achtet sie auf kurze Transportwege, faire Löhne und eine ressourcenschonende Produktion.

Liewood: ökologische Babyausstattung & umweltfreundliche Textilien

Die sympatische Kindermarke Liewood produziert Kinderprodukte, die für Generationen halten. Das allein ist schon eine spannende Nachhaltigkeits-Mission angesichts der heutigen Wegwerfmentalität. Liewood nutzt Bio-Baumwolle und unbedenklichen Naturkautschuk. Generell ist Liewood leidenschaftlicher Unterstützer von Umweltprojekten und grünen Denkansätzen.  So arbeitet die Marke zusammen mit dem Global Climate Insitute und pflanzt Bäume in Zambia um dem Klimawandel den Kampf anzusagen.

AGDA Bags: natürlich gegerbt und lokal gefertigt

Agda (altgriechisch für "Die Gute") zeigt, dass Mode, insbesondere Leder, ganz ohne chemische Gerbstoffe auskommen kann. Verarbeitet wird ausschließlich Leder aus Italien.

KONGES SLØJD: GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle für Spielzeug

Das "Königliche Schlösschen" verarbeitet ausschließlich GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle für Baby-Spielzeug und Textilien. Zudem achtet Konges Sløjd streng auf die Einhaltung sozialer Standards bei den Arbeitbedingungen in den Produktionsstätten.

Rose in April: Oeko-Tex® zertifizierte Baby-Textilien und Taschen

Wenn Dein Baby eingekuschelt ist in eine Decke von Rose in April, dann kannst Du sicher sein, dass diese frei ist von schädlichen Textilchemikalien. Alle Textilprodukte von Rose in April entsprechen dem Oeko-Tex® Standard.

Sebra: schadstoffreie Kinderbettchen und OEKO-TEX Kinder-Matratzen

Die hochwertigen Kinderbetten von Sebra sind mit einer ungiftigen, antibakteriellen Farbe behandelt. Zudem verbessert die Holzfarbe das Innenraumklima. Die dazugehörige Kinderbett-Matratze entspricht dem OEKO-Text Standard und ist ebenfalls antibakteriell beschichtet. Weitere Baby-Artikel, wie Mulltücher und Lätzchen, tragen das GOTS-Siegel für nachhaltige Bio-Baumwolle.

Done by Deer: Wickeltaschen und Rucksäcke aus recyceltem Kunststoff

Das Thema Nachhaltigkeit rückt auch hier immer mehr in den Fokus der Produktentwicklung, so bestehen die neuesten Wickeltaschen und Rücksäcke zum größten Teil aus recycelten Kunststoffen. 38 Plastikflaschen wurden für den Wickelrucksack recycelt und 15 Flaschen für die Wickeltasche. Weitere Textil-Produkte traen das Oeko-Tex® Zertifikat.

OYOY living Design: Schadstofffreie Kinderartikel zum Verlieben

Als Designer von hochwertigen Kinderprodukten, legt OYOY Living größten Wert auf schadstofffreie Materialien. Der Allergrößte Teil der OYOY Produktpalette entspricht dem OEKO-TEX® Standard 100 und ist damit auch für Babys komplett unbedenklich. Bei der Auswahl der Hersteller wird stetig mehr Wert gelegt auf GOTS-zertifizierte Produktion und FSC-zertifiziertes Holz. Auch wenn das Unternehmen selbst diese Siegel noch nicht führt, ziegt sich OYOY sehr engangiert bei der Auswahl seiner Hersteller und Materialien. Zudem ist OYOY seit vielen Jahren passionierter Unterstützer des WWF.