Industrial-Style

Industrial Style

Deko und Möbel im Industrial Look

77 Artikel

Seite:
  1. 1
  2. 2

77 Artikel

Seite:
  1. 1
  2. 2

Was wir wirklich lieben am Industrial-Style

Klassisch und dabei rau, schlicht aber wahnsinnig ausdrucksstark, schwer und trotzdem so lässig – die Gegensätze sind es, die uns am Industrial-Style ganz besonders faszinieren. Oft im Mix aus natürlichen und anorganischen Materialien gefertigt, beeindruckt der Urban-Industrial-Chic mit Designs, die überaus minimalistisch wirken und dennoch unsere ganze Aufmerksamkeit erobern.

Fünf Möglichkeiten einen Industrial-Look in Deinem Zuhause zu kreieren

Die bedeutendsten Merkmale des Industrial-Stils sind große, loftartige Räume, nackte Ziegelwände, kühle Estrichböden und sichtbare Kupferleitungen. Das ist insbesondere in Neubauten nicht einfach gemacht und oftmals auch gar nicht möglich. Mit ein paar Handgriffen und der richtigen Einrichtung kannst Du aber auch in modernen Räumen einen industriellen Charme erzeugen.

  • Der Klassiker: Industrieller Eisenschrank Ob in der Küche oder im Wohnzimmer, mit einer großen Eisenvitrine – z.B. von unseren Topmarken Nordal oder Ib Laursen – zauberst Du einen unverwechselbar industriellen Look.
  • Klein, aber fein: Dekoaccessoires im Industrial-Design Kerzenständer, Vasen oder Blumentöpfe aus Beton, Metall oder aus Eisen, im Undone-, Kupfer- oder Messinglook schaffen besondere Highlights und schenken einen Hauch Industrial-Chic.
  • Gemütlich: Industrial-Style-Sofa Industrial muss nicht immer rau sein. Mit hochwertigem Leder oder samtigen Stoffen bezogene Sofas, Sessel und Sitzbänke, die uns von den Marken Bloomingville und Broste Copenhagen ganz besonders begeistern, schaffen einen einzigartigen Charme.
  • Indirekt: Industrial-Lampe Mit großen Leuchten und Lampenschirmen aus Eisen, wie von der dänischen Marke House Doctor schenkst Du Deinem Zuhause mühelos einen Loft-Charakter.
  • Im Mittelpunkt: Industrial-Tisch Ob pur aus massivem Holz oder in Kombination mit Eisen oder Beton: ein großer, rustikaler Arbeits-, Couch- oder Esstisch wird zum Mittelpunkt des Geschehens und bietet die beste Basis für den Industrial-Style bei Dir zuhause.

Stilmittel Licht

Was in vielen Einrichtungsstilen ein eher nebensächlicheres Thema ist, erweist sich im Industrial-Style als vielleicht wichtigstes Merkmal. Zwischen rauen Möbeln und kalten Wänden wird mit großen warmen Leuchten eine wahre Wohlfühlatmosphäre erzeugt. So kann ein kühles Zimmer mit einer großen Industrial Lampe und warmen Lichtreflexen im Handumdrehen in eine gemütliche Ruheoase verwandelt werden. Anders als zunächst erwartet werden hierbei keine ausladenden Lampenschirme oder detailreichen Stehlampen eingesetzt – allein durch das Strahlen von großen Leuchten, pur oder in schlichten Metall- oder Messinggestellen wird die einzigartige Lichtinstallation geschaffen. Hier sind der Quantität keinerlei Grenzen gesetzt: je größer die Leuchte, je wärmer das Licht, je mehr Leuchten eingesetzt werden, desto industrieller der Gesamtlook des Raumes. Denn so roh das Design der Industrial-Möbel erscheint, so nahezu unmöglich ist es, den Loft-Look mit indirektem Licht zu überladen.

Ursprung Industrialisierung – aus der Fabrik ins Industrial-Style-Wohnzimmer

Ursprünglich stammt der Industrial-Chic aus Zeiten der Industrialisierung, als während der industriellen Revolution immer mehr Maschinen Einzug in die Fabriken erhielten und vielmehr ihren Zweck erfüllen sollten, weniger aber als architektonisches Stilmittel galten. Seinerzeit vornehmlich in Fabriken, Werksgebäuden und Lagerhallen zu finden, wird der Einrichtungsstil heute mit wohnlichen Elementen verbunden, wodurch eine unverwechselbar gemütliche Raumatmosphäre geschaffen wird. Heute ist der beliebte Industrial-Style in Cafés, Hotels oder Restaurants ein stilvolles und wohnliches Mittel, um Gäste zum Verweilen einzuladen. Kein Wunder, dass immer mehr Fans des Fabrik-Chic im Industrial-Stil wohnen möchten.